Muslime fragen - Politiker antworten!, Berlin, Freitag, 02. September 2016

Politiker*innen der Berliner Parteien stellen ihre Integrationskonzepte in Neuköllner Moschee vor

Integrations-Expert*innen von CDU, SPD, Bündnis90/Die Grünen, Die Linke, Piraten, FDP und der AfD präsentieren am 2. September 2016 um 18 Uhr ihre Konzepte gegen die Aus- und Abgrenzung von Muslimen in eine Parallelgesellschaft. Die Veranstaltung findet in der Neuköllner Begegnungsstätte e.V. (Dar-as-Salam-Moschee) statt und richtet sich vornehmlich an Muslime.

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit dem gemeinnützigen Verein Leadership Berlin () und mit Unterstützung der Landeszentrale für Politische Bildung durchgeführt.

Zum gesellschaftlichen Engagement der Neuköllner Begegnungsstätte gehört es, dass sie mit Unterstützung der Landeszentrale für Politische Bildung eine Kampagne zur Wahlbeteiligung von Muslimen durchführt. Dazu gehören Wahlaufrufe auf Flyern und Plakaten, Informations- und Diskussionsveranstaltungen und eine Wahlumfrage unter den Besuchern der Moscheegemeinde, deren Ergebnisse im Laufe der Initiative veröffentlicht werden.

Vertreter/innen der unterschiedlichen Parteien:
SPD: Rainer-Michael Lehmann, MdA und integrationspolitischer Sprecher der SPD Berlin
CDU: Prof. Barbara John, ehemalige CDU-Ausländerbeauftragte von Berlin, Vorstandsvorsitzende des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes und Ombudsfrau für die Opfer der NSU-Morde
Bündnis 90/ Die Grünen: Susanna Kahlefeld, Sprecherin für Partizipation und Gleichbehandlung von Migrant_innen und für Religionspolitik des Landesverbandes von Bündnis 90/Die Grünen und MdA mit Direktmandat des Wahlkreis 02/Neukölln
Linkspartei: Irmgard Wurdack, Direktkandidatin für den Wahlkreis 02/Neukölln und langjährige Sprecherin des Bündnis Neukölln
Piraten: Alexander Spies, MdA, Fraktionsvorsitzender der Piraten im Abgeordnetenhaus
FDP: Wolfgang Jockusch, Integrationspolitischer Sprecher und Mitglied des Landesvorstandes der FDP Berlin
AfD: Hanno Bachmann, Vorsitzender des Fachausschuss Integration der AfD Berlin

Moderation: Winfriede Schreiber
Zur Person: Winfriede Schreiber war u.a. Präsidentin des Verwaltungsgerichts Cottbus, Polizeipräsidentin von Frankfurt/Oder und von 2005-2013 Leiterin des Brandenburger Verfassungsschutzes. Seit ihrer Pensionierung engagiert sie sich ehrenamtlich im Projekt „meet2respect“ von „Leadership Berlin – Netzwerk Verantwortung e.V.“ und ist seit März diesen Jahres außerdem ehrenamtliche Vorstandsvorsitzende von „Leadership Brandenburg – Netzwerk Verantwortung e.V.“. Winfriede Schreiber gehört wie auch Bernhard Heider keiner politischen Partei an.

Kooperationspartner:
„Leadership Berlin – Netzwerk Verantwortung e.V.“ ist ein gemeinnütziger, unabhängiger und überparteilicher Verein, der sich 2011 gegründet hat. In seinen Weiterbildungsprogrammen und Projekten widmt er sich gesellschaftlichen Herausforderungen und sucht in sektorenübergreifender Zusammenarbeit (Collaborative Leadership) nach Verbesserungs-möglichkeiten. Getreu seinem Motto „begegne dem anderen“ setzen sich seine Mitwirkenden jeweils zu einem Drittel aus Führungskräften aus Wirtschaft, öffentlichem und Non-Profit-Bereich zusammen und spiegeln die Vielfalt der Gesellschaft wider. Zu seinen Projekten gehören ein monatlicher Gesprächskreis zwischen Führungskräften und Inhaftierten in der JVA Moabit („Das Leben draußen“) und gemeinsame Schulbesuche von Imamen und Rabbinern („meet2respect“). Aktuell ist er dabei eine Bundesvereinigung für Führungskräfte mit Behinderung auf den Weg zu bringen.

Was die Relevanz des Themas anbetrifft, so zeigt eine repräsentative Umfrage des GfK Vereins, dass 83% der Bundesbürger das Themenfeld Integration/Zuwanderung als dringendste Aufgabe in Deutschland weit vor Themen wie Arbeitslosigkeit (13%), Armut (10%) und Kriminalität (10%). Zur Frage, wie Integration gerade im Hinblick auf den wachsenden muslimischen Bevölkerungsanteil gestaltet werden soll, gibt es unterschiedliche Auffassungen, die im Rahmen der Podiumsdiskussion mit Publikumsbeteiligung diskutiert werden.

Freitag, 02. September 2016, Berlin, Muslime fragen - Politiker antworten!

Weitere interessante Veranstaltungen
Holen Event Empfehlungen basierend auf Ihre Facebook-Geschmack. Hol es dir jetzt!Zeigen Sie mir die passenden Veranstaltungen für michNicht jetzt