Weltuntergang durch Meteoriteneinschlag, Deutsche, Montag, 21. August 2017

+++ UPDATE +++
Das Top-Management des kosmischen Rates der Großen Alten hat spontan entschieden, den #Weltuntergang aus Kostengründen auf den 31.07.2017 zu verlegen. Zudem habe der Planet Erde noch massive Probleme mit dem Brandschutz im Falle einer Meteoriten-Kollision.

Der #Blutmond war konzeptionell und in der Umsetzung schon zu teuer und hat die vorgegebenen KPIs nicht erreicht.

Da kann man im gleichen Jahr einfach nicht auch noch so ne Apokalypse finanzieren.

Außerdem habe die Produktion des schwarzen Lochs in Galaxie "Senfbert 2000" für 2016 erstmal Vorrang.

Egal, dann feiern wir vom #CDÜ halt am nächsten Termin. Der soll laut kosmischem Management dann auch ordentlich rummsen.Also, #aluhut einfach aufbewahren. Für den 31.07.2017.

+++

"This is the End of the world as we know it."

Liebe allerallerallerletzte Partygäste,

eine renommierte Studie führender, kasachischer Kosmologen hat soeben die bahnbrechende Studie herausgebracht, dass es doch noch einen Funken Hoffnung auf Rettung gegen den - mittlerweile zu 100% von der NASA, ESA, NSA und dem Postillion bestätigten - Weltuntergang durch Meteoriteneinschlag gibt.
(Quelle: http://www.news.de/panorama/855620977/weltuntergang-28-09-2015-neues-datum-meteorit-nahe-puerto-rico-tsunami-mit-300-meter-wellen-erdbeben-der-staerke-12-nasa-dementiert/1/)

Die seriöse und fundierte Studie besagt, dass - wenn 365 (Zeit für die Sonnen-Umrundung der Erde) Menschen zum Zeitpunkt des Asteroiden-Aufpralls einen, mit Knoblauch eingeriebenen Silberpapier-Asteroiden-Schutzhelm mit möglichst extrem langer Antenne (gegen den Einschlag) tragen und sich mit einer gängigen UV-Schutz-Sonnenbrille das Augenlicht vor der gleißenden Lichtexplosion abschirmen, eine 73,54334533 prozentige, kollektive Überlebenschance besteht.

Allerdings funktioniert das nur, wenn die kosmische Kraft der Helme über den gesamten Erdball verteilt wird.

Hoffnungslos? Keinesfalls.

Denn: Da sich bekanntlicherweise ein, auf Facebook hochgeladenes Foto auf den Servern weltweit verteilt, scheint dies die letzte Lösung vor dem drohenden Armageddon.

Deshalb möchte ich mit euch den #CDÜ (Club der Überlebenden) gründen und mache den Anfang mit meinem Knoblauch-Silberpapier-Asteroiden-Schutzhelm.

Die Lage ist wirklich sehr ernst.

Hoffentlich bekomme ich von euch Unterstützung.

Wäre irgendwie auch langweilig als einziges Mitglied des #CDÜ eine neue, bessere Welt nach dem Armageddon aufzubauen.

PS: auf die Länge (der Antenne) kommt es (wirklich sehr) an.

Montag, 21. August 2017, Deutsche, Weltuntergang durch Meteoriteneinschlag

Weitere interessante Veranstaltungen
Holen Event Empfehlungen basierend auf Ihre Facebook-Geschmack. Hol es dir jetzt!Zeigen Sie mir die passenden Veranstaltungen für michNicht jetzt